djay

djay

Mit djay kann man seine iTunes Bibliothek zur Plattensammlung umfunktionieren und die virtuellen Vinyls auf den 2 Plattentellern nach seinen Vorstellungen abmischen.

Es ist z.b. möglich DJ Mixes (digitale Mixtapes) zu recorden.

Per Bonjour hat man mit djay sogar die Möglichkeit Musikfiles direkt aus dem Netzwerk auf die Teller zu klatschen.

Für Hobby DJs die kein Equipment besitzen und einen Mix erstellen wollen genau das Richtige.

ach department phone

Screenshots von djay 1.1

Features von djay

  • iTunes Integration
  • Laden der Plattencover auf die Teller
  • Automatischer Crossfader
  • Manuelle BPM Ermittlung
  • Geschwindigkeit verändern
  • Pitch Stimmlage anpassen
  • Drehen der Platte
  • 2 Audioausgangs Signale
  • Cue Points für Beat Juggling
  • Equalizer
  • Audio Effekte

Update: djay stand nur bis Version 1.1 als Freeware zu Verfügung. Die aktuelle Version (Demo) gibt es für 49,95 direkt bei algoriddim zu kaufen. Es gibt nun auch eine iOS-Version für das iPad und das iPhone.

djay 1.1: Download

    • Lu

      Geniales Tool, auch ohne weiteres in Clubs einsetzbar. Danke für den Tip!

    • stoph

      funktioniert in allen lebenslagen

    • x-man

      Gibt es sowas ähnliches auch für den pc?

    • Tom

      Ja, Für Windows gibt es Virtual DJ.

    • Paul

      nettes tool aber ich finde Tracktor besser

    • Gerhard

      ich habe eine frage. wie kann ich airport express untegrieren. ich möchte gerne die musik über externe lautsprecher abspielen, die ich via airport antseuere.

    • Mac Freeware

      Bin mir nicht genau sicher was du genau wissen willst. Wenn du dich fragst wie du deine Musik aus djay (für Mac) mit AirPlay kabellos an Lautsprecher stremmst, dann geht das vermutlich nur mit „Airfoil“. Bedenke aber das du dann eine Verzögerung im Sound hast, also jeder Turntablemove ca. 5-10 Sekunden verzögert ankommt. Nicht Sinn der Sache oder? Für Auto-Mix wäre die Lösung jedoch gut geeignet.

Einen Kommentar schreiben