RSS Menu

RSS Menu

Mit RSS Menu lassen sich RSS Feeds einfach und übersichtlich abonnieren. RSS Menu nistet sich rechts oben in der Menübar ein und hält einen über Neues im Wild Wild Web auf dem Laufendem. Die Vorteil von RSS Menu gegenüber eingenständigen RSS Readern wie Newswire oder Vienna liegen klar auf der Hand. Die Artikel in News-Feeds werden häufig (z.b. aus Angst vor Contentklau) nur auszugsweise zur Verfügung gestellt oder mit Werbung zugemüllt, so das es durchaus Sinn ergibt nur den Titel aus dem XML auszulesen und direkt auf den Website-Artikel selbst zu verlinken. Dadurch kann man den Artikel in seinem „natürlichem Umfeld“ im Browser seiner Wahl lesen und hat alle Vorzüge und Einstellung was selbiger zu bieten hat. Wer also nur die verlinkten Headlines abgreifen will dem sei RSS Menu ans Herz gelegt.

Screenshot von RSS Menu

Hinweis: Leider liegt noch keine lokalisierte Version von RSS Menu vor aber das Programm ist auch ohne erweiterte Englisch-Kenntnisse sehr einfach zu verstehen.

Preferences von RSS Menu entdecken

Wer sich in den Einstellungen (Preferences) umschaut entdeckt das RSS Menu doch etwas mehr zu bieten hat als man auf den ersten Blick vermutet. Unter „General“ kann man einstellen ob RSS Menu nach dem Login in OS X mitstarten soll und in welchen Programmen Artikel oder Podcasts geöffnet werden sollen. Unter „Feeds“ kann man die einzelnen RSS Feeds eintragen, Gruppen erstellen oder ganze Feedlisten exportieren und importieren. Hinter dem Menüpunkt „Integration“ verbergen sich Optionen um die iTunes Podcasts & Safari Feeds mit in die Feedliste aufzunehmen.

ach department phone

Ausserdem lässt sich dort der Zeit-Interval festlegen in der RSS Menu die Feeds nach Aktualisierungen überprüft. Unter „Visuals“ lässt sich festlegen ob man visuell per Growl oder per Mac OS X Sprachausgabe über das Erscheinen eines neuen Artikel oder Podcast informiert werden möchte. Hinter dem Menüpunkt „Appearance“ verbergen sich noch Einstellungen ob RSS Menu die Anzahl der aktuellen Feeds anzeigen soll und welche Einträge sich im Rechtsklick-Dialog erscheinen. Bei „Text Options“ kann man noch Einstellungen über Schriftgrösse und Schriftfarbe festlegen. Was sich hinter dem Punkt „Update“ verbirgt kann man sich als wacher Mac Benutzer sicher selbst zusammenreimen. Alles in allem ist RSS Menu trotz oder eben wegen seiner Einfachheit ein gelungener RSS Reader.

RSS Menu Tip

Im Browser (z.B. Firefox) RSS Menu als Standard-FeedReader festlegen dann wird beim Click auf das RSS Icon (rechts in der Adresszeile) direkt in RSS Menu abonniert. Als Safari-Benutzer kann man dieses Verhalten mithilfe von MisFox vorkonfigurieren. P.S. Wenn du Dich für Mac Freeware intressiert kanns du dir unseren Mac Freeware RSS Feed abonnieren.

Alternativen: Apple Mail, NewsFire

RSS Menu: Download

    • Mac Freeware

      In Apples Mail App ist seit Mac OS X 10.4 Leopard nun auch ein rudimentärer RSS Reader integriert:

      Apple Mail RSS

    • Mac Freeware

      Inzwischen bin ich bei Google Reader und den Safari Plugins „Google Reader Tools“ und „Add to Google Reader“ gelandet. Auf dem iPad benutze ich das kostenlose Mobile RSS HD, das sich mit Google Reader synchronisieren kann. Bin mit der Lösung recht zufrieden.

      NewsFire war auch ganz nett anzuschauen aber das Google Reader-Gelöt ist wohl praktikabler.

Einen Kommentar schreiben